In der aktuellen Diskussion über UFOs bzw. UAP werden auch gerne Beobachtungen von Piloten ins Feld geführt, insbesondere von Piloten der US Air Force bzw. Navy. Als ein Argument für möglicherweise exotische Flugobjekte werden Aussagen von Piloten zitiert, wonach einige der beobachteten Objekte ungewöhnliche Flugmanöver durchgeführt hätten, die außerhalb unsere derzeitigen technischen Möglichkeiten seien und demzufolge fortschrittlicher sein müssten. Auch der UAP-Bericht der AARO spricht davon, dass einige der beobachteten Objekte solche außergewöhnlichen Flugmanöver durchzuführen scheinen.

Recht aktiv in Sachen UAP auf EU-Ebene ist aktuell der Europaabgeordnete Francisco Guerreiro aus Portugal. So hat er am 31. Januar 2024 eine parlamentarische Anfrage gestellt1, die wir bereits in unserem Blogbeitrag über UFOs im Europaparlament erwähnt hatten. Darin bezieht er sich auf das neue EU-Weltraumgesetz, das „gemeinsame EU-Vorschriften für die Sicherheit, Belastbarkeit und Nachhaltigkeit von Weltraumaktivitäten und -operationen“ vorsieht. Guerreiro weist auf das Fehlen eines Meldeprozesses für UAP hin, was er als sicherheitsrelevant ansieht. Dazu hat er folgende Anfrage an das EP formuliert:

Am 8. März war es soweit, der angekündigte Bericht des US UAP-Büros AARO über historische Aktivitäten der US-Regierung zum UFO/UAP-Thema erschien in der freigegebenen Version, nachdem dem Kongress bereits zuvor der klassifizierte Bericht vorgelegt wurde. Die Erwartungen waren, wie schon bei den vorherigen UAP-Berichten, ganz unterschiedlich. Aber erneut wurden die hohen Erwartungen der Alien-Ufologen nach Enthüllungen, die ihre Ansichten bestätigen, nicht erfüllt. Wenig überraschend finden dies die eher wissenschaftlich-kritisch orientierten UFO-Forscher, die ihre Einschätzungen darin bestätigt sehen. Update vom 12. März: Ein Artikel auf The Debrief weist u.a auf einige sachliche Fehler in den Angaben im Bericht hin. Siehe dazu am Ende des Überblicks.

Bereits im Januar hatten wir auf unserem Blog einen kleinen Beitrag zu diesem Thema, der zwei Vorgänge auf EU-Ebene darstellte. Nach einer Anfrage von UAP Check, einen entsprechenden Beitrag für deren Blog zu verfassen, habe ich das Thema neu recherchiert und einen komplett überarbeiteten Beitrag verfasst, der nun insgesamt sieben Vorgänge auf EU-Vorgänge beschreibt, davon zwei aktuelle, zu denen noch keine Antwort der EU vorliegt. Der Beitrag erschien in zwei Teilen auf UAP Check in Englisch (Teil1, Teil2) und auf der Seite der italienischen UFO-Gruppe CISU in Italienisch. Der Beitrag steht auch als gesondertes PDF zur Verfügung.

Am gestrigen Tag hat das US-Verteidigungsministerium (DoD), namens des Inspector General (Generalinspekteur) Robert P. Storch, ein nicht-klassifiziertes Dokument veröffentlicht, das den früheren klassifizierten Bericht vom 15. August 2023 zusammenfasst und den Titel trägt: "Unclassified Summary of Report No. DODIG-2023-109, 'Evaluation of the DoD’s Actions Regarding Unidentified Anomalous Phenomena,' August 15, 2023". Der Bericht wirft einen kritischen Blick auf die bisherigen Aktivitäten des DoD und gibt einige Empfehlungen.

Seite 2 von 43

Neue Blogbeiträge

Wissenschaftliche UAP-Literatur seit 1967 (Studie)

Zum Beitrag

UFO/UAP-Initiative im japanischen Parlament

Zum Beitrag

Bibliografie über zeugenbasierte UFO-Erfahrungen

Zum Beitrag

Perspektive und Parallaxeneffekt bei UAP-Beobachtungen

Zum Beitrag

UAP-Meeting in Brüssel - ein Resümee

Zum Beitrag

Sind UAP-Flugmanöver auch irdisch erklärbar?

Zum Beitrag

Neue UAP-Initiative auf EU-Ebene

Zum Beitrag

Der historische UAP-Bericht der AARO - Band 1

Zum Beitrag

Das UFO/UAP-Thema im EU-Parlament [Upd.]

Zum Beitrag

Hat das Pentagon beim Thema UAP versagt?

Zum Beitrag

Über uns

  ufoinfo.de ist die Informationsplattform im deutschsprachigen Raum für fundierte Informationen und frei verfügbare Publikationen zum UFO-Thema. Dabei orientieren wir uns an einem wissenschaftlich-kritischen Ansatz und werfen einen kritischen Blick auf die Thematik.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachtung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

» UFO-Sichtung melden «