Wissenschaftler der Durham Law School und der St. Andrews University in Großbritannien haben eine globale Online-Umfrage zum Kontakt mit außerirdischer Intelligenz gestartet. Genannt wird auch Dr. Andreas Anton vom Freiburger IGPP als Honorary Fellow an der Durham Law School. Die Umfrage ist in mehreren Sprachen verfügbar, darunter auch in Deutsch.

Die einzige bekannte, staatliche (militärische) Stelle in Europa, neben der institutionellen GEIPAN in Frankreich, die UFO-Sichtungsmeldungen entgegennimmt, bewertet und die Ergebnisse öffentlich kommuniziert, ist die italienische Luftwaffe (Aeronautica Militare), die alljährlich den aktuellen Stand dokumentiert. Über einen Fragebogen können Zeugen UFO-Sichtungen über eine Carabinieri-Station einreichen.

Jedes Jahr erhebt der französische UFO-Forscher Phillipe Ailleris, der das UAP Observations Reporting Scheme gegründet hat, von den im EuroUFO-Netzwerk vertretenen Organisationen und Meldestellen die Fallzahlen und stellt sie in einer Statistik zusammen. Den aktuellen Stand zu den Jahren 2019 bis 2023 hat UAP Check in einem Beitrag veröffentlicht, aus dem wir hier auch auszugsweise zitieren.

Dass es zum UFO-Thema seit Jahrzehnten wissenschaftliche Arbeiten oder solche auf akademischen Niveau gibt, ist im Grunde nichts Neues, zumindest nicht für Forscher, die sich auch in der Breite mit der Thematik beschäftigen. Allerdings sind darunter Arbeiten aus dem Natur- oder Ingenieurwissenschaftlichen Bereich sehr selten, was nicht zuletzt auch am fehlenden Untersuchungsgegenstand oder überprüfbaren Theorieansätzen liegt.

Das UFO/UAP-Thema war schon immer auch Gegenstand wissenschaftlicher bzw. akademischer Arbeiten und Studien. Schon der Condon-Report von 1969 enthält im Abschnitt VI „The Scientific Context“ sehr lesenswerte und noch heute aktuelle Texte. Eine der bekanntesten Zusammenstellungen internationaler Diplomarbeiten und Dissertationen zum UFO-Thema pflegt der italienische UFO-Forscher Paolo Toselli (CISU) seit 2001, die er auch regelmäßig aktualisiert veröffentlicht. Auch wir haben dies auf ufoinfo schon in der Vergangenheit erwähnt und veröffentlicht. In einem Beitrag auf UAP Check wird der aktuelle Stand beschrieben, woraus wir hier ebenso zitieren.

Seite 1 von 44

Neue Blogbeiträge

Globale Umfrage: Kontakt mit ETI

Zum Beitrag

UFO-Statistik der italienischen Luftwaffe

Zum Beitrag

UAP-Jahresstatistik für Europa

Zum Beitrag

Akademische Arbeiten zu UFOs/UAP aus Deutschland

Zum Beitrag

Katalog über universitäre UFO/UAP-Arbeiten

Zum Beitrag

Wissenschaftliche UAP-Literatur seit 1967 (Studie)

Zum Beitrag

UFO/UAP-Initiative im japanischen Parlament

Zum Beitrag

Bibliografie über zeugenbasierte UFO-Erfahrungen

Zum Beitrag

Perspektive und Parallaxeneffekt bei UAP-Beobachtungen

Zum Beitrag

UAP-Meeting in Brüssel - ein Resümee

Zum Beitrag

Über uns

  ufoinfo.de ist die Informationsplattform im deutschsprachigen Raum für fundierte Informationen und frei verfügbare Publikationen zum UFO-Thema. Dabei orientieren wir uns an einem wissenschaftlich-kritischen Ansatz und werfen einen kritischen Blick auf die Thematik.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachtung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

» UFO-Sichtung melden «