UFO Echo KW 06/2023

Es gab zwar in der KW 6 zwar einige wenige Berichte über UFOs und Außerirdische, doch wurde vergangene Woche nur von einem Thema beherrscht, das auch aktuell noch andauert, die Beobachtung und Abschüsse verdächtiger Ballons über Nordamerika. Es ist wenig verwunderlich, dass der Abschuss eines vermutlich chinesischen Spionageballon in der Folge mit UFOs in Zusammenhang gebracht wurde. Allerdings muss gesagt werden, dass dies auch der richtige Umgang mit dem Begriff UFO darstellt. Das Kürzel UFO bedeutet schließlich "unidentifiziertes fliegendes Objekt" und nicht außerirdisches Raumschiff, auch wenn manche Zeitgenossen bereits darüber spekulieren. Auch wenn der erste Ballon aus China kam, kann man die anderen Objekte, die sich mit Windgeschwindigkeit und in verschiedenen Höhen fortbewegen, durchaus als UFOs bezeichnen, da deren Herkunft oder Art bislang nicht bekannt ist.
Aus diesem Anlass beschränken wir unser heutiges UFO-Echo auf dieses Thema und bringen einige Artikel aus der bisherigen Berichterstattung. Kommende Woche werden wir das aktualisiert fortsetzen, zusammen mit den diesmal fehlenden, sonstigen Berichten.

Das Ballon-Spezial: Ballon-UFOs sind nichts Neues!
Die ersten Medienberichte haben den UFO-Begriff überhaupt nicht erwähnt, was auch nachvollziehbar war, da es da lediglich um den chinesischen Spionageballon ging. Erst bei den nachfolgenden Beobachtungen und Abschüssen weiterer Objekte wurde von unbekannten Flugobjekten gesprochen, was schließlich in den sozialen Medien als UFOs widerhallte und zu diversen und auch wilden Spekulationen führte, auf die dann auch die Medien mit aufsprangen. Aber diese Art von Spionage mit Hilfe von Höhenballons ist weder neu noch selten. Bereits die frühen UFO-Forschungsprojekte der USA wie Sign oder Blue Book haben in ihren Statistiken einen großen Anteil an Fällen die auf Ballons zurückgeführt wurden. Die Luftwaffe der USA benutzten sogar Presseberichte über UFOs, um die Flugbahnen der Ballons zu rekonstruieren.

Forschungsballons oder Spionageballons spielten also in der Vergangenheit immer eine Rolle in der UFO-Historie und dies nicht nur über der ehemaligen Sowjetunion oder der USA, sondern auch in Europa oder Südamerika. Erinnert sei an dieser Stelle an den aus Frankreich stammenden Stratosphärenballon der 1983 über Franken zog und im Nürnberger Raum für UFO-Feeling sorgte und sogar von einem Privatpiloten in seinem Flugzeug nicht identifiziert werden konnte. Tagelang war dieses anfängliche UFO Thema in den deutschsprachigen Medien, bis es fotografiert und erklärt werden konnte. Ebenso führte ein Stratosphärenballon über dem italienischen Piemont 1985 zu einer Massensichtung, die damals von der italienischen UFO-Gruppe CISU untersucht und auf einen solchen Ballon zurückgeführt werden konnte. Interessant waren damals die untereinander sehr stark abweichenden Zeichnungen der Zeugen.

Aus der UFO-Historie heraus kann man also belegen, dass Ballons ein wesentlicher Bestandteil des Stimuli-Pools sind auch das aktuelle US UAP-Büro AARO hat auf solche Ballons als Erklärung einiger Sichtungen hingewiesen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass es auch heute zu solchen Sichtungen kommt. Dies wird auch in Zukunft immer einmal wieder der Fall sein. Leider wird dies von Seiten der Ufologie nicht entsprechend wahrgenommen und toleriert. Mit aller Macht versuchen UFO-Promotor wie Elizondo Rätsel zu erhalten und zu erschaffen.

Man muss aber sagen, dass diese Ereignisse eine Ohrfeige für eben diese Leute ist. Denn es macht klar, dass die Luftraumüberwachung in hochtechnisierten Ländern durchaus in der Lage ist, auch kleine Objekte zu erfassen und abzufangen, zumindest, sofern das Instrumentarium dazu angepasst ist. Dies ist zwar auch nicht neu, doch wird dies seitens der Ufologie oft negiert oder überhaupt nicht erwähnt. Auch in Deutschland werden unidentifizierte Flugziele dutzend mal im Jahr erfasst und bei Bedarf durch sogenannte Alarmrotten identifiziert oder abgefangen. Meist sind dies Kleinflugzeuge oder leider auch ausländische Flugzeuge die in unseren Luftraum eingedrungen sind. Gerade die USA haben eine der besten Luftraumüberwachungen der Welt und auch der erdnahe Weltraum wird überwacht um die ISS oder Satelliten vor Weltraumschrott zu schützen. Unklar ist noch bei dreien der vier Abschüssen, ob es sich um Spionageballons gehandelt hat, da diese Ballons kleiner gewesen seien, in niedrigerer Höhe und so auch anderweitige kommerzielle Ballons gewesen sein könnten.

Auch wenn dies manchen nicht gefällt, macht dies mehr als deutlich, dass diese Sichtungen bzw. Abschüsse nichts mit irgendwelchen Außerirdischen zu tun haben müssen, sondern lang bekannte irdische Ereignisse sind. Es wäre im Übrigen auch sehr seltsam, wenn sich fortgeschrittene Außerirdische dann hier durch unsere Flugzeuge aufbringen und abschießen lassen. Interessant wird sicherlich sein, welchen genauen Ursprung die letzten drei abgeschossenen Objekte haben und ob ggf. Fotos oder Videos aus den Flugzeugen veröffentlicht werden.

In der Folge finden Sie einige interessante, durch uns ausgewählte Medienberichte zu diesem Themenkreis. Die fortgesetzte aktuelle Berichterstattung dazu fassen wir kommende Woche zusammen.
» tagesschau.de (laufend aktualisiert): "Was bislang über die Flugobjekte bekannt ist"

» Focus Online: "Was wir über die Flugobjekte wissen und was nicht"

» ZDF: "Was hinter den UFO-Sichtungen stecken könnte"

» t-online: "Die Zeit des Wegduckens ist vorbei"
» t-online: "'Spionageballons' und unbekannte Flugobjekte - Aliens? Neue Details aus Washington"
» Amerika Report: "Während Flug über USA: China Ballon hatte Kommunikations-Abhörgeräte an Bord"

» Amerika Report: "USA stehen am Rand einer UFO-Panik: Was sind die abgeschossenen Objekte?"

» Android Kosmos: "Peinlich! Donald Trump soll China-Spionage-Ballons für UFOs gehalten haben! USA seit Jahren ausspioniert!"

» BR 24: "Wirbel um UFOs über den USA: Gott hat sie nicht erschaffen"

» Neue Zürcher Zeitung: "Weißes Haus: Keine Außerirdischen am Himmel über Nordamerika"

» Der Standard: "Warum es seit längerem immer mehr UFO-Sichtungen gibt"

» 20 Minuten: "Abgeschossene UFOs - das sagen Experten zur Alien- und Spionage-Theorie"

» FAZ: "Amerikas neue Angst vor UFOs"

 

Soweit unser UFO-Echo mit dem "Ballonspezial" für diese Woche und wir sind gespannt auf die Erkenntnisse, und ob noch weitere Ballons, vielleicht auch über anderen Ländern, auftauchen.

  

Neue Blogbeiträge

Globale Umfrage: Kontakt mit ETI

Zum Beitrag

UFO-Statistik der italienischen Luftwaffe

Zum Beitrag

UAP-Jahresstatistik für Europa

Zum Beitrag

Akademische Arbeiten zu UFOs/UAP aus Deutschland

Zum Beitrag

Katalog über universitäre UFO/UAP-Arbeiten

Zum Beitrag

Wissenschaftliche UAP-Literatur seit 1967 (Studie)

Zum Beitrag

UFO/UAP-Initiative im japanischen Parlament

Zum Beitrag

Bibliografie über zeugenbasierte UFO-Erfahrungen

Zum Beitrag

Perspektive und Parallaxeneffekt bei UAP-Beobachtungen

Zum Beitrag

UAP-Meeting in Brüssel - ein Resümee

Zum Beitrag

Über uns

  ufoinfo.de ist die Informationsplattform im deutschsprachigen Raum für fundierte Informationen und frei verfügbare Publikationen zum UFO-Thema. Dabei orientieren wir uns an einem wissenschaftlich-kritischen Ansatz und werfen einen kritischen Blick auf die Thematik.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachtung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

» UFO-Sichtung melden «